Rebekka Griemens

Rebekka Griemens: neue Seelsorgerin in St. Joseph

Seit Anfang August ist Gemeindeassistentin Rebekka Griemens Teil des Pastoralteams der katholischen Pfarrei St. Joseph. Am Sonntag, 16. August, wird sie im Rahmen des Gottesdienstes um 10 Uhr in der Kampfbahn Glückauf begrüßt. Sie selbst wird nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören sein. Verschiedene Aufgaben, u.a. die Predigt, wird sie während der Messfeier übernehmen.

Die 22jährige Rebekka Griemens hat nach ihrem Studium der Angewandten Theologie (Religionspädagogik) in Paderborn am ersten August ihre dreijährige Berufseinführungsphase im Bistum Essen begonnen. Drei Jahre wird sie in der Pfarrei St. Joseph tätig sein, bevor sie von Bischof Dr. Franz-Joseph Overbeck als Gemeindereferentin beauftragt wird. Im ersten Jahr ihrer praktischen Ausbildung wird Frau Griemens den Pastoralkurs in Münster besuchen, in der Lessing-Realschule eine Schulausbildung erhalten und die vielen pastoralen Bereiche, in denen die Pfarrei aktiv ist, kennen lernen, bevor sie nach und nach selbständig Arbeitsbereiche übernimmt.

Rebekka Griemens, die in Essen aufgewachsen ist, freut sich auf Gelsenkirchen und liebenswerten Ruhrgebiets-Menschen, die hier leben. Dies hat sie in Gesprächen mit ihren Mentorinnen Eva Wawro, Lehrerin an der Lessing-Realschule, und Christiane Rother, Gemeindereferentin, verraten.

Rebekka Griemens verstärkt das Team der Seelsorgerinnen in der Pfarrei St. Joseph, die nach vielen Abgängen nun wieder zu sechst sind: Pfarrer Ingo Mattauch, die Gemeindereferentinnen Eva Müller, Elvira Neumann, Christiane Rother (zusammen 2,5 Beschäftigungsumfänge), Pastoralreferent Arthur Knickmann-Kursch (25 % BU plus 75 % Stadtteilladen Bismarck) und neue Rebekka Griemens.

Zu erreichen wird Rebekka Griemens per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und über das Pfarrbüro sein. Ihr Büro wird bis zum Umbau des Josephsaals im Haus Eintracht im ehemaligen Gemeindebüro in Heßler eingerichtet.

Drucken