Pfarreiversammlungen

in Schalke am 28. April um 12 Uhr und in Feldmark am 5. Mai um 12:30 Uhr:
  • die Aufgabenfelder der pastoralen Mitarbeitenden
  • die Außerdienstnahme der Kirche St. Franziskus

Darauf freue ich mich im kommenden Monat

Das Mitsingkonzert in GleisX GleisKlang

Am Donnerstag, 2. Mai bin ich mit Band beim GleisKlang im GleisX in der Stozestr. 3. Gesungen wird „Praise & Worship“: eingängige Melodien, mit mal sanften, mal mitreißenden Rhythmen, die wie normale Popmusik klingt. Die Texte der Lieder berühren dabei durch Aussagen, die den Glauben und das Leben verbinden.
Das Mitsingkonzert beginnt um 19.30 Uhr und dauert bis ca. 21.00 Uhr. Komm einfach vorbei, hör zu, sing mit und nimm dir Zeit für den Klang deiner Gleise!

Tauftermine

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen?

Die Taufe – das sollten Sie wissen – ist das erste Sakrament. Durch die Taufe wird ein Mensch in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen. In unserer Gemeinde werden immer noch die meisten al ... >>> zum Beitrag

Firmvorbereitung

Die Firmvorbereitung 2020/21 hat begonne …

Im März 2021 wird Weihbischof Wilhelm Zimmermann Jugendlichen aus den beiden Pfarreien im Gelsenkirchener Süden, St. Augustinus und St. Joseph, das Sakrament der Firmung spenden. Jetzt, nachdem sich ... >>> zum Beitrag

„Home-Recording“ Projekt zu Ostern

Die Sänger*innen und Instrumentalisten von musiCHORum haben das Lied „Alle meine Quellen entspringen in dir“ aufgenommen. Es ist ein Stück, das sie in diesem Jahr während der Feier der Osternach ... >>> zum Beitrag

Image

Was bedeutet Christsein heute?

In den Mittelpunkt unseres christlichen Handelns stellen wir den Dienst an den Menschen.

Jesus machte durch sein Handeln und Reden deutlich, dass die Verkündigung des Reich Gottes im Hier und Jetzt beginnt. Dies zeigt er in seiner Haltung zu den Menschen und besonders in seiner Zuwendung zu Kranken, Schwachen, Armen und Außenseitern.

In jedem der zur Pfarrei zugehörigen Stadtteile sehen wir die Notwendigkeit zur Mithilfe, die Lebensbedingungen von Menschen zu verbessern. Dies erfordert eine christlich-soziale Grundhaltung im Sinn von „Du wirst gebraucht“.

Vision wird Realität

Im Zukunftsbildprozess haben sich Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand im ersten Schritt auf zwei Ziele verständigt:
1. In allen Stadtteilen unserer Pfarrei sind wir mit seelsorgerischen Schwerpunkten liturgischer und/oder sozialer Art präsent.
2. Ein kleines Team von Ansprechpartner*innen, das nach und nach ehrenamtlich besetzt wird, vertritt die Christ*innen vor Ort.

Handlungsfeld:
Du überzeugst!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört es die Frohe Botschaft weiterzutragen. Kirche ist dort, wo Menschen im Auftrag Jesu Christi und der Kirche das Evangelium verkündigen, von ihrer Hoffnung, die sie trägt, sprechen und das Wort Gottes durch Leben und Handeln bezeugen.

Handlungsfeld:
Du feierst das Leben!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört die Feier des Gottesdienstes. Der Gottesdienst ist das Gespräch mit Gott im Gebet; er ist das Lob Gottes für seine Taten und der Dank für seine Gegenwart; er ist die Klage zu Gott über unsere Sorgen und die Bitte um Versöhnung.

Handlungsfeld:
Du wirst gebraucht!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört es, für die Menschen da zu sein. Zum Wesen des Dienstes am Nächsten nach dem Vorbild Jesu gehört es, dem Menschen ohne Vorbedingung zu helfen, unabhängig davon, ob er zur Kirche gehört oder nicht.
Image

In Sozialpastoralen Zentren stehen die Menschen eines Stadtteils im Mittelpunkt, dort greifen Seelsorge und konkrete Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen ineinander.

Der Stadtteilladen Bismarck der Pfarrei St. Joseph ist ein Teilprojekt und befindet sich in der Aufbauphase. Im Februar 2018 wurde zunächst ein kleines Ladenlokal eröffnet, das gut sichtbar am Hauptverkehrsweg in Bismarck liegt. Der Stadtteilladen steht allen Menschen unabhängig ihrer Konfession offen.

Bismarckstr. 181 | 45889 Gelsenkirchen

Die Öffnungszeiten sind:
Mo: 10 - 13 Uhr und Di, Mi, Do: 14 – 17 Uhr

Ein zentraler Ort in der Pfarrei wird Haus Eintracht in Schalke. Ab 2020 werden dort das Pfarr- und Gemeindeheim, das Pfarrbüro, die zentrale Verwaltung, die Friedhofsverwaltung sowie die Büros für die pastoralen Mitarbeitenden untergebracht. Räumlichkeiten für die ansprechBAR und die Jugendarbeit der Amigonianer werden eingerichtet.
Image
Image
Image
Image