Gemeinsames Abendgebet um kurz nach sieben

Image
Heute am 19. Januar betet Meinolf Stamen, Christ und aktiv in der Pfarrei St. Joseph mit Ihnen:

Stellen Sie ein #Hoffnungslicht gut sichtbar für andere ins Fenster und entzünden Sie die zweite Kerze ihres Adventskranzes.

Beten Sie ein Vaterunser.

Komm, Heiliger Geist,
zeige uns die Schönheit,
die in jedem Menschen, in Völkern und Ländern der Erde aufscheint,
damit wir entdecken,
dass sie alle wichtig sind,
dass alle notwendig sind,
dass sie verschiedene Gesichter der einen Menschheit sind,
die du liebst.
Amen.

(nach Papst Franziskus)
Aus dem Bibeltext vom Sonntag:
Jesus antwortete zwei Männern, die – kurz nachdem sie sich  entschlossen hatte mit ihm zu gehen – wissen wollten, wo er wohne.
„Jesus sagte zu ihnen: Kommt und seht!
Da kamen sie mit und sahen, wo er wohnte,
und blieben jenen Tag bei ihm.
Andreas, der Bruder des Simon Petrus,
war einer der beiden, die […] Jesus gefolgt waren.
Dieser traf zuerst seinen Bruder Simon
und sagte zu ihm: Wir haben den Messias gefunden –
das heißt übersetzt: Christus – der Gesalbte.
Er führte ihn zu Jesus.“

(aus dem Johannes-Evangelium 1,39-42a)
Symbolbild Covid-10-Virus

Covid-19 Update vom 8. Januar 2021

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder der Pfarrei St. Joseph, auf eine Verlängerung und Verschärfung des aktuellen Lockdowns haben sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsident*innen be ... >>> zum Beitrag

Weihnachtsgschichten lesen

Weihnachtsgeschichten für dich, für Si …

Ab dem 24.12. gibt es jeden Tag eine neue Weihnachtsgeschichte auf dem YouTube-Kanal der Pfarrei St. Joseph Weihnachtsgeschichten sind doch etwas Wunderbares: Einsame sind nicht mehr allein, hilfsbere ... >>> zum Beitrag

Tauftermine

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen?

Die Taufe – das sollten Sie wissen – ist das erste Sakrament. Durch die Taufe wird ein Mensch in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen. In unserer Gemeinde werden immer noch die meisten al ... >>> zum Beitrag

Vision wird Realität

Im Zukunftsbildprozess haben sich Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand im ersten Schritt auf zwei Ziele verständigt:
1. In allen Stadtteilen unserer Pfarrei sind wir mit seelsorgerischen Schwerpunkten liturgischer und/oder sozialer Art präsent.
2. Ein kleines Team von Ansprechpartner*innen, das nach und nach ehrenamtlich besetzt wird, vertritt die Christ*innen vor Ort.

Handlungsfeld:
Du überzeugst!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört es die Frohe Botschaft weiterzutragen. Kirche ist dort, wo Menschen im Auftrag Jesu Christi und der Kirche das Evangelium verkündigen, von ihrer Hoffnung, die sie trägt, sprechen und das Wort Gottes durch Leben und Handeln bezeugen.

Handlungsfeld:
Du feierst das Leben!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört die Feier des Gottesdienstes. Der Gottesdienst ist das Gespräch mit Gott im Gebet; er ist das Lob Gottes für seine Taten und der Dank für seine Gegenwart; er ist die Klage zu Gott über unsere Sorgen und die Bitte um Versöhnung.

Handlungsfeld:
Du wirst gebraucht!

Zum Auftrag und zur Sendung der Kirche gehört es, für die Menschen da zu sein. Zum Wesen des Dienstes am Nächsten nach dem Vorbild Jesu gehört es, dem Menschen ohne Vorbedingung zu helfen, unabhängig davon, ob er zur Kirche gehört oder nicht.
Image

In Sozialpastoralen Zentren stehen die Menschen eines Stadtteils im Mittelpunkt, dort greifen Seelsorge und konkrete Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen ineinander.

Der Stadtteilladen Bismarck der Pfarrei St. Joseph ist ein Teilprojekt und befindet sich in der Aufbauphase. Im Februar 2018 wurde zunächst ein kleines Ladenlokal eröffnet, das gut sichtbar am Hauptverkehrsweg in Bismarck liegt. Der Stadtteilladen steht allen Menschen unabhängig ihrer Konfession offen.

Bismarckstr. 181 | 45889 Gelsenkirchen

Die Öffnungszeiten sind:
Mo: 10 - 13 Uhr und Di, Mi, Do: 14 – 17 Uhr

Ein zentraler Ort in der Pfarrei wird Haus Eintracht in Schalke. Ab 2020 werden dort das Pfarr- und Gemeindeheim, das Pfarrbüro, die zentrale Verwaltung, die Friedhofsverwaltung sowie die Büros für die pastoralen Mitarbeitenden untergebracht. Räumlichkeiten für die ansprechBAR und die Jugendarbeit der Amigonianer werden eingerichtet.
Image
Image
Image
Image