Kath. Pfarrgemeinde St. Joseph, Gelsenkirchen
  • Nachrichten aus Dreifaltigkeit und St. Franziskus
  • Die Festwoche war ein Erfolg

    23.11.2011

    Die Festwoche zum 85jährigen Kirchweihjubiläum und zum 90. Kirchenchorjubiläum in unserer Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit war  ein großer Erfolg. Alle angebotenen Veranstaltungen waren gut besucht und die Angebote wurden gerne angenommen.

    Täglich kamen viele Gemeindemitglieder um 18 Uhr zum „Abendlob“. Alle Gruppen hatten sich viel Mühe mit der Gestaltung gegeben. Vom gefühlsbetonten, liebevoll  vorbereiteten Abendlob der Frauen über das „sportlich“ ausgerichtete Abendgebet der Männer bis zum fröhlichen, jugendlichen Abendimpuls der Pfadfinder und schließlich der musikalischen Abendandachten des Kirchenchores der Gemeinde  und des Männerchores St. Franziskus waren die 45 Minuten am frühen Abend täglich ein Highlight.
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    In der Familienmesse am Sonntag, dem 13.11.2011 zum Auftakt der Festwoche führte ein Kinderprojektchor aus den Gemeinden Hl . Dreifaltigkeit und St. Joseph das Singspiel „Die Stillung des Sturmes“ auf. Die Kinder begeisterten mit ihrem Gesang alle Gemeindemitglieder. Erstaunlich, was die kleinen Sangeskünstler unter Leitung von Kantorin Barbara Grundhoff auf die Beine stellten! Der Applaus belohnte sie sicherlich.
     
     
     
    Am Montagabend zeigten sich 50 Frauen mehr als angetan von dem überaus interessanten Vortrag zum Thema „Die Frau in der katholischen Kirche“, den Christa Licharz-Lichtenthäler, Leiterin der zwei katholischen Familienbildungsstätten in Gelsenkirchen, überaus interessant vortrug. Es schloss sich eine lebhafte Diskussion in gut gelaunter Runde an.
     
     
     
    Sportlich ging es am Dienstagabend zu. Ca.40 Männer waren selbst sportlich aktiv beim Kickern, Dart oder Skat. Pünktlich zum Fußballspiel Deutschland gegen die Niederlande frönten sie eher dem passiven, sportlichen Einsatz. Die Stimmung war großartig und natürlich zeigten sich alle begeistert über den deutschen Sieg (3:0).
     
     
    Am Mittwochnachmittag fanden sich die Senioren der Gemeinde ein. Nach einem gemütlichen Kaffeeplausch übten sich alle im „Bingo- Spielen“. Es konnten kleine Preise erspielt werden und viele Senioren wollten gar nicht mehr aufhören und sind jetzt vielleicht „bingosüchtig“.
     
     
     
     

     

    Am Donnerstag schwächelte die Gemeinde ein wenig. Nur wenige ließen den Tag bei „Nierhoff“ ausklingen. Gott sei Dank kamen etwa 20 Pfadfinder noch gegen 20.15 Uhr und hatten in fröhlicher Runde viel Spaß.

     
    Ein „voller“ Erfolg war am Freitag der „Haverkämper-Kino-Abend“. Es passte „keine Maus“ mehr ins Gemeindezentrum. Ca .100 Gemeindemitglieder schwelgten in Erinnerungen. Der frühere Organist, Küster und Chorleiter Wolfgang Volmer war extra angereist und zeigte eine abwechslungsreiche, interessante und amüsante Diashow. Mit Beiträgen wie„guck mal da…“, „weißt du noch…“ und „wie jung waren wir da….“ wurde der Abend zu einem besonderen Ereignis.
     
    Am Samstagmorgen fanden sich noch einmal viele Helfer ein, um das Gemeindezentrum, die Kirche und das Gelände rund um die Kirche auf Hochglanz zu bringen. Die Vorfreude auf den festlichen Sonntag war deutlich zu spüren.
     
     
     
     
     
     
     
    Um 11 Uhr am Sonntag, dem 20.November fand dann der Abschluss und der Höhepunkt der Festwoche statt. In der vollen Kirche erlebten die Anwesenden eine feierliche Messe. Die Chorgemeinschaft aus den Chören der Pfarrei St. Joseph unter Leitung von Kantorin Grundhoff wurde von Streichern der Neuen Philharmonie Westfalen begleitet. Sie trugen unter anderem die „Missa breve no.7 in C“ klangfüllend  vor. Ernst Steffens an der Orgel und das Ensemble der Gemeinde Hl. Dreifaltigkeit „TriniTöne“ wirkten ebenfalls musikalisch mit.
     Eine mitreißende Festpredigt hielt Pastor Jochen Walter aus Bottrop. Er hatte nach dem Wechsel von Pastor Georg Rücker nach Gladbeck sehr oft ausgeholfen und  Gottesdienste gehalten. Der ehemalige Pastor Georg Rücker kam natürlich auch zum Festhochamt und hatte auch an einigen Veranstaltungen begeistert teilgenommen. Der derzeitige Pastor Johannes Aniol begrüßte die Gäste und ehrte zusammen mit Kantorin Grundhoff die langjährigen Chormitglieder. Frau Sabine Richter wurde für 25 jährige und Frau Martina Mehlmann für 40 jährige Chormitgliedschaft mit der Sängernadel des Cäcilienbundes bedacht.
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    Im Anschluss an den Gottesdienst fand ein fröhliches Treffen im Gemeindezentrum statt. Wieder waren viele Leute da und die Gemeinde feierte ihr Jubiläum bei einem oder zwei Gläschen Sekt. Die DVD zur Geschichte der Gemeinde wurde gerne gekauft und die Fotoshow der Schnappschüsse der vergangenen Tage zeigte, wie rege und begeistert die Woche angenommen wurde.
     
    Den Abschluss der Feierlichkeiten bildete die musikalische Andacht um 15.30Uhr. Die vergangenen Tage klangen bei Instrumentalmusik, gemeinsamem Gesang und besinnlichen Texten aus. Gleichzeitig wurde auf die kommende Adventszeit eingestimmt.
     
    Allen, die mitgeholfen haben, dass die Woche ein Erfolg wurde und die durch ihre rege Teilnahme gezeigt haben, dass Gemeinschaft gelebt wird, sagen wir ein herzliches DANKE.
    Ulrike Wilmsen